Blackjack Strategie

Die klassischen Casino Spiele faszinieren Glücksspielfans auf der ganzen Welt schon seit unzähligen Jahren. Allen voran Blackjack zieht viele Spieler in den Bann, denn das Kartenspiel fordert nicht nur Glück, sondern auch jede Menge taktisches Kalkül. Die beste Blackjack Strategie suchen viele Blackjack-Anhänger daher in jahreslanger Übung. Mit der richtigen Herangehensweise kann man bei diesem Klassiker richtig erfolgreich sein. Im folgenden Artikel dreht sich alles um die richtige Anwendung und Funktionsweise einer Blackjack Strategie.

Blackjack Strategie

Blackjack Basis Strategie

Bei der Blackjack Basis Strategie handelt es sich im Grunde genommen um eine mathematische Überlegung, die beim Blackjack für die optimale Strategie sorgt. Diese Taktik gibt Ihnen vor, in welchen Spielsituationen Sie am besten eine weitere Karte nehmen, eine weitere Karte ablehnen oder sogar Ihre Einsätze verdoppeln. Um die Blackjack Strategie zu verstehen, müssen Sie zunächst wissen, was eine harte und was mit einer weichen Hand gemeint ist.

  • Als eine harte Hand wird eine Kartenkombination ohne Ass bezeichnet, da diese weniger flexibel ist.
  • Bei einer weichen Hand kommt ein Ass vor, dass entweder als 1 oder als 11 gewertet werden kann. Die weiche Hand lässt Ihnen deutlich mehr Optionen.

Bei der Basis Strategie können Sie nun auf die Kartenwerte auf Ihrer Hand achten, um zu erfahren, welcher Spielzug empfohlen wird. Einer Tabelle, die Ihren Kartenwert und den des Dealers berücksichtigt, können Sie die ideale Vorhergehensweise entnehmen. Diese Blackjack Strategie Tabelle kann grob unterteilt werden in Handlungsempfehlungen für den Dealer, der bei einer weichen 17 nicht mehr zieht und den Dealer, der bei einer weichen 17 weiterzieht. Beachten Sie, dass diese Strategie nur anwendbar ist, wenn klassisch mit 4 bis 8 Kartendecks gespielt wird.

Diese Blackjack Einsatz Strategie sorgt zwar nicht für garantierte gewinne. Sie kann Ihnen helfen, aus jeder Ausgangssituation das Maximum herauszuholen. Für Anfänger ist es zudem leichter, immer die richtige Entscheidung zu treffen.

Fortgeschrittene Blackjack Strategien

Blackjack kann mit Grundsätzen der Wahrscheinlichkeitsrechnung noch effektiver gespielt werden. Um das beste Ergebnis zu erzielen, wenden erfahrene Spieler Spielstrategien wie die Basisstrategie an. Anhand der Tabelle können Sie genau entnehmen, welcher Spielzug in jeder Ausgangslage ideal ist. Wichtig sind dabei immer der Gesamtwert der eigenen Hand sowie der Kartenwert des Dealers. Der folgenden Tabelle können Sie die wichtigsten Handlungsempfehlen auf Grundlage der Basisstrategie entnehmen:

AusgangslageSpielzug
Spieler mit 16 Punkten gegen den Dealer mit 7 bis AssHit
Spieler mit 15 Punkten gegen den Dealer mit 7 bis AssHit
Spieler mit 14 Punkten gegen den Dealer mit 7 bis AssHit
Spieler mit 13 Punkten gegen den Dealer mit 7 bis AssHit
Spieler mit 12 Punkten gegen den Dealer mit 7 bis AssHit
Spieler mit 16 Punkten gegen den Dealer mit 2 bis 6Stand
Spieler mit 15 Punkten gegen den Dealer mit 2 bis 6Stand
Spieler mit 14 Punkten gegen den Dealer mit 2 bis 6Stand
Spieler mit 13 Punkten gegen den Dealer mit 2 bis 6Stand
Spieler mit 12 Punkten gegen den Dealer mit 2 bis 6Stand
Spieler mit zwei 8ern oder zwei AssenVerdoppeln
Spieler mit 11 gegen den Dealer mit 2 bis 10Verdoppeln
Spieler mit Ass und 6Hit und Verdoppeln

Sicher kommt nun die Frage auf, wie bei einem Spiel mit mehreren Mitspielern vorgegangen werden soll. Es ist klar, dass weitere Personen bei Systemen wie dem Kartenzählen zu berücksichtigen sind, doch was ist mit Einsatzstrategien? Im Grunde raten Experten bei einer Runde, an dem mehrere Spieler am Spieltisch Platz nehmen, dazu, sich nur auf seine eigenen Karten und die des Dealers zu fokussieren.

Strategie Blackjack Tableau

Neulinge fragen sich jetzt vielleicht, wie sie sich all diese Informationen in einer echten Runde Blackjack merken sollen. Dafür ist eine sogenannte Strategie Blackjack Tableau sehr hilfreich. Dabei handelt es sich um eine Tabelle, die Ihnen jederzeit genau sagt, wann Sie wie handeln müssen.

Es gibt Strategietabellen für jedes Spielsystem. Diesen Auflistungen können Sie genau entnehmen, was Sie tun sollten. Wenn Sie sich für eine Strategie entschieden haben, können Sie die Tabelle ausdrucken und bei jeder Blackjack Runde einsetzen. Wenn Sie in einem Online Casino spielen, können Sie das Tableau einfach vor sich hinlegen und es jederzeit zu Rate ziehen.

Viele landbasierte Casinos geben ihren Gästen sogar Strategietabellen mit auf den Weg, wenn sie die Hallen betreten, um an einem Blackjack Tisch Platz zu nehmen. Mit der Zeit werden Sie die Tabellen vielleicht gar nicht mehr benötigen, denn je mehr Erfahrung Sie haben, desto sicherer werden Sie in Ihren Entscheidungen sein.

Bei einer Blackjack Strategie geht es nicht nur darum, die Gewinnchancen zu erhöhen, sondern auch zu wissen, welcher Spielzug in welcher Situation das bestmögliche Ergebnis bringt. Es gibt verschiedene Strategien, die beim Blackjack für eine bessere Erfolgsrate sorgen können. © Katharina Hahn

Was bedeutet das Kartenzählen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, beim Blackjack mit Strategie zu spielen. Eine sehr bekannte Taktik ist das Kartenzählen, das einzeln angewandt oder in Kombination mit anderen Spielsystemen zum Einsatz kommen kann. Das Kartenzählen ist nur als Online Blackjack Strategie bedingt nutzbar. Denn Sie können nur davon Gebrauch machen, wenn mehrere Kartendecks verwendet werden und wenn NICHT nach jeder Runde gemischt wird. Beim Kartenzählen wird jeder Karte ein vorher festgelegter Wert zugedacht. Teilt der Dealer die Karten aus, müssen Sie bei jeder einzelnen im Kopf mitzählen.

  • Bei niedrigen Karten (2, 3, 4, 5 und 6) addieren Sie 1. Tauchen die Karten 7, 8 und 9 auf, bleibt der Wert gleich.
  • Hohe Karten (10, Bube, Dame, König, Ass) zählen -1.
  • Haben Sie einige Runden immer fleißig mitgerechnet, ergibt sich ein Wert, der als Running Count bezeichnet wird. Ist der Running Count deutlich positiv, sind mehr hohe Karten übrig. Ist der Running Count negativ, gibt es mehr niedrige Karten. Blackjack Strategie Rechner im Netz können dabei helfen.

Setzstrategien

Sie haben nun die Blackjack Basisstrategie kennengelernt. Experten sind sich uneinig, ob sie bei Blackjack die beste Strategie ist. Es gibt noch viele andere Spielsysteme, die erfolgversprechend sind und sich von der Basisstrategie unterscheiden. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen einige Taktiken vor, die Sie auch einmal ausprobieren sollten.

Martingales

Beim Martingale System handelt es sich um eine Einsatzstrategie, mit der man gewissermaßen Verluste auszugleichen versucht. Wenn Sie eine Runde und damit den Grundeinsatz verlieren, setzen Sie in der folgenden Runde doppelt so viel. So haben Sie den verlorenen Einsatz im Idealfall direkt wieder zurückgewonnen. Sollten Sie erneut verlieren, würde der Einsatz erneut verdoppelt werden.

PrinzipAuf Verlusten basierte Einsatzstrategie
RisikoMittel
Gewinn PotenzialHoch

Labouchere

Labouchere ist ebenfalls eine einsatzbasierte Strategie, die ähnlich wie Martingales verläuft, allerdings in Zyklen verwendet wird. Das heißt, Sie legen vorher eine Reihenfolge wie beispielsweise 1, 2 und 3 fest. Jede Runde wird mit einem Einsatz gespielt, der der Summe der ersten und letzten Zahl entspricht. In diesem Fall 4. Wenn Sie gewinnen, werden die erste und die letzte Zahl aus dem System gestrichen. Verlieren Sie, wird eine Zahl dem System hinzugefügt (1,2,3 und 4).

PrinzipZyklische Einsatzstrategie
RisikoMittel
Gewinn PotenzialHoch

D’Alembert

D’Alembert ist eine Einsatzstrategie, die vorsieht, dass der Einsatz nur im Falle eines Verlustes erhöht wird. Verlieren Sie, wird der Einsatz hingegen verringert. D’Alembert könnte man daher als Progressionsstrategie bezeichnen. Langfristig können so Verluste besser ausgeglichen werden.

PrinzipAuf Verlusten basierte Einsatzstrategie
RisikoHoch
Gewinn PotenzialModerat

Parlay

Bei Parlay geht es ebenfalls um positive Progression. Sie senken das Risiko zu verlieren, denn Sie setzen mehr von Ihrem bisherigen Gewinn ein als Geld aus der Bank. Das heißt, wenn Sie gewinnen, werden Sie Ihren Einsatz in der darauffolgenden Runde erhöhen. Wenn Sie verlieren, sollten Sie den Einsatz verringern.

PrinzipEinsatzstrategie mit positiver Progression
RisikoMittel
Gewinn PotenzialHoch

Fibonacci

Bei Fibonacci geht es um ein mathematisches Einsatzsystem, bei der der nächste Einsatz immer der Summe aus den beiden vorherigen Zahlen entspricht. Sie lautet demnach: 0-1-1-2-3-5-8-13 etc. Wenn Sie gewinnen, bleiben Sie bei der ersten Zahl stehen. Sollten Sie verlieren, würden Sie den Einsatz gemäß der Zahlenreihe erhöhen.

PrinzipSetzstrategie mit schrittweiser Erhöhung der Einsätze
RisikoHoch
Gewinn PotenzialHoch

1-3-2-6

Das 1-3-2-6 Wettsystem ist sehr bekannt und gibt ebenfalls den Einsatz vor. Wenn Sie in der ersten Runde mit dem Grundeinsatz gewonnen haben, spielen Sie in der nächsten Runde mit dem dreifachen Einsatz. Gewinnen Sie erneut, wird der Einsatz verdoppelt beziehungswiese versechsfacht. Wenn Sie verlieren sollten, beginnen Sie das System von vorne.

PrinzipEinsatzbasiertes Wettsystem mit variierenden Beträgen
RisikoMittel
Gewinn PotenzialHoch

Oscar’s Grind

Oscar’s Grind ist eine positive Progressionsstrategie. Sie funktioniert ähnlich wie Parlay, denn wenn Sie verlieren, werden die Einsätze um eine Einheit erhöht usw. Wenn Sie verlieren, gehen Sie einen Schritt zurück und verringern den Einsatz um eine Einheit.

PrinzipEinsatzstrategie mit positiver Progression
RisikoMittel
Gewinn PotenzialHoch

Edward Thorpe System

Das Edward Thorpe System basiert auf mathematischen Berechnungen des gleichnamigen Experten, der sein Kartenzählsystem sogar unter dem Titel „Beat the Dealer“ veröffentlichte. Obwohl dieses Wer bereits in den 1960er-Jahren herauskam, hat es noch heute aktuellen Bezug und wird von vielen Blackjackspielern erfolgreich eingesetzt. Edward Thorpe stellte dabei noch andere Methoden vor, die helfen können die eigenen Gewinnchancen zu erhöhen.

PrinzipKartenzählsystem
RisikoGering
Gewinn PotenzialHoch

Blackjack Versicherung

Bei der Blackjack Versicherung, im Fachjargon „Insurance“ genannt, handelt es sich um eine besondere Form der Blackjack Strategien. Spielen Sie eine Variante des Klassikers, bei der die Versicherung zum Einsatz kommen kann, ist diese Option eine gute Möglichkeit, seine Einsätze gegen ein Blackjack des Dealers zu versichern.

Dies wird Nebenwette genannt, da die Versicherung nicht Teil des eigentlichen Spiels ist. Sie ist nur einsetzbar, wenn der Dealer als erste Karte ein Ass erhält. Die Insurance wird ausgezahlt, wenn die zweite Karte gemeinsam mit dem Ass genau 21 ergibt, also ein Blackjack. Für diese Aktion bieten die meisten Buchmacher eine Auszahlungsquote von 2:1 an.

Trifft der Dealer die 21 mit der zweiten Karte nicht, wird der Einsatz der Nebenwette dennoch einbehalten. Es ist nur in wenigen Spielsituationen zu empfehlen, die Versicherung zu spielen. Nutzen Sie die Versicherung jedes Mal, wenn es möglich ist, kann dies zu höheren Verlusten führen. Der Hausvorteil steigt nämlich bei Anwendung der Insurance.

Stellen Sie vor Spielbeginn sicher, dass die ausgewählte Blackjack-Variante diese Nebenwette zulässt. Wie Sie wissen, verlieren Sie beim Blackjack Spiel Ihren Einsatz, wenn der Dealer bessere Karten hat als Sie. © Katharina Hahn

Vor allem Anfänger fragen sich nun sicherlich, ob es überhaupt legal ist, eine Strategie beim Blackjack anzuwenden. Spielen Sie Blackjack in einem Online Casino, wird Ihnen ohnehin niemand auf die Schliche kommen, wenn Sie den idealen Spielzug erst einer Blackjack Strategie Tabelle entnehmen.

Im Netz ist es nicht verboten, eine Taktik oder ein Spielsystem zu haben, dass Ihnen bei der Entscheidungsfindung hilft. In den meisten landbasierten Casinos sind Strategietabellen ebenfalls nicht verboten. Sie sollten sich einfach beim Betreten informieren, ob Sie so ein Hilfsmittel zu Rate ziehen dürfen oder nicht.

In der Hausordnung kann stehen, dass Strategietabellen nicht zugelassen sind. Ist dies der Fall, sollten Sie sich an diese Regelung halten. Anders ist die Sachlage beim Kartenzählen, denn Sie können den Running Count im Kopf berechnen, ohne dieses Vorhaben zu offenbaren.

Erfahrene Spieler erledigen das Kartenzählen im Spielverlauf, ohne dass es die Mitspieler oder der Dealer bemerken.

Tipps und Tricks

Blackjack ist für Neulinge im Glücksspieluniversum leicht zu erlernen. Es gibt einige Tipps und Tricks, die Sie beherzigen sollten, wenn Sie vom ersten Einsatz an mit Erfolg spielen möchten.

  1. Lernen Sie die Spielregeln: Noch bevor Sie den ersten Einsatz platzieren, sollten Sie sich mit den Grundregeln von Blackjack befassen. Nur so können Sie Verluste und Frust verhindern.
  2. Achten Sie auf das Ass: Die Kartenwerte sind beim Blackjack der entschiedenste Faktor. Denken Sie vor allem immer beim Ass daran, dass diese Karte sowohl als 1 als auch als 11 gewertet werden kann.
  3. Verwenden Sie eine Spielstrategie: Versuchen Sie von Beginn an eine Blackjack Strategie anzuwenden, um erfolgreicher zu sein. Für Anfänger ist besonders die Strategie de base Blackjack, die Basisstrategie zu empfehlen.
  4. Verdoppeln und Versichern: Wenden Sie die Nebenwetten Verdoppeln und Versichern nur mit Bedacht an. Erfahrene Spieler verzichten meist ganz auf die Insurance.
  5. Glücksspiel kann süchtig machen: Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass es sich bei Blackjack um ein Glücksspiel handelt, das süchtig machen kann. Versuchen Sie daher nie Einsätze zurückzugewinnen. Wenn Sie bei sich selbst oder anderen gefährdendes Spielverhalten bemerken, wenden Sie sich umgehend an eines der vielen Hilfsangebote.

Weitere Artikel zum Thema

Blackjack Spielregeln
Katharina Hahn
Katharina Hahn
351 Veröffentlichungen

Katharina Hahn hat mehrere Jahre Erfahrungen im Bereich Glücksspiel, deswegen weiß sie genau, welche Faktoren für die Spieler wichtig sind. Und auf diese Faktoren achtet Katha beim Testen des Online Casinos.

Mehr über den Autor